Glattleder Pflegeanleitung

Startbild Schuhpflege

Nach den ersten einleitenden Worten möchten wir Sie nun Stück für Stück mittels unserer nachfolgenden Bilddokumentation an die richtige Schuhpflege heranführen. Damit Sie möglichst lange Freude mit Ihrem Lieblingsschuh haben, sollten Sie bei der Schuhpflege unbedingt folgende Schritte beachten.

1. Schritt: Die Vorbehandlung der Schuhe

schwarze LederschuheDetailbild schwarzer Lederschuh

Um am Ende ein optimales Ergebnis zu erreichen, ist eine gründliche Vorbehandlung der Schuhe essentiell. Vor dem ersten Auftragen von Schuhcreme und Schuhwachs müssen die Schuhe zu erst von Staub, Schmutz sowie bereits verwendeten Pflegeprodukten befreit werden. Schon kleinste Partikel können beim Auftragen tief eingerieben werden und verursachen unschöne Spuren im Leder. Je nach Verschmutzungsgrad empfiehlt sich die Anwendung von Schuhreinigern, eines feuchten Tuchs oder lediglich einer Schuhbürste.

BaumwolllappenRosshaarbürste

Im ersten Schritt versuchen wir den Schuh vorsichtig mit Hilfe der Schuhbürste (Rosshaar) und im Nachgang mit einem einfachen Baumwolltuch von Staub und Schmutz zu befreien. Um Kratzern vorzubeugen empfiehlt es sich zusätzlich das Baumwolltuch leicht anzufeuchten.

 2. Schritt: Das Auftragen von Schuhcreme für Farbe und Pflege

Nachdem die Schuhe von Staub und Schmutz befreit worden, folgt nun der nächste Schritt für die Farbauffrischung und Pflege des Leders. Hierfür reicht schon das Auftragen einer dünnen Schicht.

Schuhcreme auftragenIn unserem Anwendungsbeispiel benutzen wir die Schuhcreme Saphir Creme Surfine des Herstellers Avel. Ein Geheimtipp welchen wir sehr empfehlen können. Leider finden sich die Produkte nicht so einfach im Fachhandel wie z.B. die Produkte von Burgol. Über den Onlineversand sind sie allerdings problemlos zu beziehen. Mehr Informationen zu diesem und den anderen hier gezeigten Produkten können Sie unter dem Thema Ausrüstung finden. Natürlich haben wir dort auch erklärt warum wir gerade diese Produkte verwenden.

Damit Sie wirklich alle Ziernähte und engen Stellen am Schuh erreichen, empfiehlt sich der Einsatz einer Auftragsbürste. Für die größeren Flächen kann ein Tuch verwendet werden. In der ersten Gegenüberstellung sind bereits erste Ergebnisse zu sehen. Der behandelte Schuh ist von Staub und sonstigen Verschmutzungen befreit. Zudem ist der eingelassen matte Zustand des behandelten Leders deutlich sichtbar.

erster VergleichDie Schuhcreme einige Minuten in das Leder einziehen lassen und anschließend mit einer Rosshaarbürste rückstandslos glatt polieren. Hierbei ist der Einsatz einer Bürste mit einer Haarlänge von 22 mm optimal um einen entsprechenden Glanz zu erzeugen. Kürzere Haare machen die Bürsten sehr hart, dadurch können überschüssige Cremereste zwar besser entfernt werden, jedoch sollte man dabei darauf achten mit einem gewissen Feingefühl agieren um das Leder nicht zu zerkratzen. Für den Feinschliff sorgt im Anschluss dann die Ziegenhaarbürste, Haarlänge ebenfalls 22 mm, die den Schuh auf Hochglanz poliert.

a. Polieren mit der Rosshaarbürste:

RosshaarbürsteRosshaarbürste

b. Glanzpolieren mit der Ziegenhaarbürste:

Ziegenhaarbürste 22mm Ziegenhaarbürste 22mm

Der Schuh sollte nun einen frischen seidenen Glanz haben.

Vergleich nach Behandlung mit Schuhcreme

Damit der Schuh auch vor Nässe und Schmutz stets geschützt ist, sollte er jetzt wie im nächsten Schritt beschrieben mit einer Schicht Schuhwachs behandelt werden.

3. Schritt: Das Auftragen von Schuhwachs für beständigen Schutz und Glanz

Neben dem Schutz vor Nässe und Schmutz, verleiht das Schutzwachs dem Leder noch einmal deutlich mehr Glanz als zuvor die Schuhcreme. Nach Schritt 2 wird jetzt eine dünne Schicht Schuhwachs auf das Leder aufgetragen. Hier gilt es jedoch zu beachten, dass das Wachs nicht auf den Gehfalten angewandt wird. Das Wachs bricht an diesen Stellen nur wieder auf und verstärkt dadurch die Gehfalten des Schuhs. Nachdem Auftragen wird auch hier nach einer Einwirkungsphase von einigen Minuten der Schuh mittels der Ross- und Ziegenhaarbürsten auf Hochglanz poliert. Um ein noch besseres Ergebnis zu erzielen kann man das Auftragen und Polieren 2-3 mal wiederholen.

Schuhwachs auftragenSchuhwachs auftragen 2

Wie in Schritt 2 kommt auch hier ein Pflegeprodukt des Herstellers Avel zum Einsatz. Auch hier haben wir mit dem Glanzschuhwachs Saphir Medaille d’Or 1925 Paris sehr gute Erfahrungen gemacht.

Schuhwachs SaphirMehr Informationen zu diesem Produkt und vielen weiteren können Sie unter dem Thema Ausrüstung entnehmen.

Vorher / Nachher

nach der Behandlungvorher/nachher Vergleich

Das Ergebnis unserer Schuhpflege kann sich durchaus sehen lassen. Das Leder des behandelten Schuhs überzeugt nun durch ausreichend Feuchtigkeit, Glanz und Farbintensität. Insbesondere die unschönen strapazierten Stellen sind nun merklich verschwunden. Für einen perfekten Abschluss sorgen schlussendlich noch die neuen Schnürsenkel, sodass man mit dem überarbeiteten Schuhpaar wieder jede Menge Freude beim Tragen hat.

Je nachdem wie strapaziert der Schuh bereits ist, empfehlen wir die Schritte 1 bis 2 Mal in kurzen Trageabständen zu wiederholen. Manchmal benötigt das ausgetrocknete und spröde Leder mehrere Behandlung um wieder genügend Feuchtigkeit aufzunehmen.

4. Schritt: Nach der Schuhpflege ist vor der Schuhpflege

Für die erste Zeit danach reicht es, wenn man die Schuhe mit der Bürste kurz nachpoliert. Nach jedem 4. bis 6. Nachpolieren sollte wieder etwas Schuhcreme angewandt werden. Die Wiederholung der Reinigungsroutine ist dabei von Faktoren wie Tragezeit, Einsatz, Wetter und Leder abhängig. Sie werden recht schnell ein Gespür dafür bekommen, wann und wie oft ihre Schuhe wieder Pflege brauchen.