So schützen Sie Ledersohlen bei schlechtem Wetter und im Winter

img_6217

Für Schuhe mit Ledersohlen ist eine pflegende Ölkur essentiell

Wer sich bewusst für hochwertige Schuhe mit Ledersohlen entscheidet, sollte neben der Pflege des Glatt- oder Rauleders keinenfalls die sensiblen Ledersohlen vernachlässigen. Denn auch diese wollen mittels eines speziellen Ledersohlenöls genährt werden.

Neben einer verbesserten Wasserabweisung sichert eine regelmäßigen Ölkur die Biegsamkeit der Ledersohlen. Des Weiteren wird somit einer zunehmende Versprödung bzw. aushärtung der Ledersohlen vorgebuegt, welche durch die sukzessive Auswaschung der eingelagerten Fette und Öle erfolgt.

Hinweis: Vorsicht bei geklebten Sohlen, hierbei kann das Öl zum Auflösen der Klebeverbindung führen!

Vor der ersten Sohlenbehandlung sollten Sie die Schuhe zunächst einlaufen, damit sich die Sohle noch verdichtet. Oftmals reicht der der normale Gebrauch. Sollten Ihnen die Schuhe dennoch zu glatt vorkommen, darf ruhig mit Sandpapier leicht aufgeraut werden.

Sobald die Ledersohlen die Glätte verloren haben, empfiehlt sich eine erste Ölbehandlung. Hierbei haben wir das Ledersohlenöl von BURGOL verwendet. Die Handhabung ist recht simple und in den nachfolgenden Bilder veranschaulicht.

I. Schritt: Reinigen Sie zunächst die Sohlen mit einem feuchten Lappen.img_6219

img_6225

II. Schritt: Vor dem Gebrauch das Öl gut schütteln. Danach beginnen Sie mit dem gleichmäßigen Auftragen. Wiederholen Sie das Auftragen solange, bis die Sohle kein Öl mehr aufnimmt.

ACHTUNG: Vermeiden Sie den Kontakt mit dem Oberleder, anderenfalls können unschöne irreversible Flecken entstehen.

Anschließend lassen Sie die Schuhe am besten seitlich liegend trocknen. Hierbei sollte auf ein beschleunigtes Trocknen verzichtet werden. Grundlegend können Sie diese Grundvorsorge alle paar Monate, jedoch je nach Häufigkeit des Nässekontakts auffrischen (wenig Öl genügt).

img_6230   img_6231

Viel Spaß beim Nachmachen Ihr Schuhpflegetutorial.de!

Burgol – Ledersohlenöl (verschiedene Größen)

Zusätzlich empfehlen wir:

Echte Zedernholz Schuhspanner (je nach Größe) –> Zum Beitrag